Möge der neue Tag dich im Einklang mit dir treffen.

Irischer Segenswunsch

 

Die moderne Hirnforschung hat bestätigt, dass neues Lernen und Weiterentwicklung am besten gelingen, wenn wir den zusammenhängenden Prozess von körperlichem Erleben mit allen Sinnen, Emotionen und Gefühlen achtsam wahrnehmen, um daraus individuelle Chancen zu aktivem Tun zu entwickeln.

ACHTSAMKEIT

Ist die Fähigkeit, in jedem Augenblick unseres täglichen Lebens wirklich präsent zu sein
und lässt uns erkennen, was im gegenwärtigen Augenblick 
in uns und um uns herum wirklich geschieht.
( Thich Nhat Hanh)

Die Bereiche Achtsamkeit, T’ai Chi Ch’uan, Qi-Gong und Begleitende Kinesiologie
fließen zusammen zu einem abgestimmten Konzept von Übungen zur Selbstfürsorge.
Es werden Seminarreihen angeboten z.B. für:

  • Work-life-balance
  • Burn-Out-Prävention
  • Entdecken, was sich hinter meinem „Stress“ verbirgt
  • Aus dem Stressreflex in die Handlungsfähigkeit
  • Eigene Rhythmen finden und beachten

 

  • Teambildung / Zusammenarbeit
  • Verstehen der Individualität als Bereicherung
  • Konfliktlösung
  • Konstruktive Kommunikation

 

  • Gesundheitsfürsorge
  • Körperhaltung am Arbeitsplatz
  • Entspannung statt Verspannung
  • Aufbau von Kraft und Energie

 

  • Unterstützung bei konkretem Lernen, Prüfungen ( z.B. auch speziell für Auszubildende)
  • Motivation
  • Fokussierung, Konzentration
  • Organisation
  • Kreativität und Innovation

Eine weitere Seminarreihe befasst sich mit den besonderen Herausforderungen zum Thema Führung.

In das Loslassen investieren – Führung in Bewegung

Je mehr ich starr an einem Weg zum Ziel festhalte, desto weniger werde ich es erreichen.

„Scheuklappen“ erlauben mir keinen Blick nach links und rechts, um andere, leichtere, noch unbekannte Lösungsmöglichkeiten zu sehen.
Ich bin nur auf das Ziel fixiert, bin nicht präsent im Hier und Jetzt.
Ich bin unbeweglich auf allen Ebenen, reagiere zu spät oder gar nicht, bemerke Veränderungen nicht, nehme Mitmenschen und Chancen nicht mehr wahr ……

Investiere ich in das Loslassen

  • lasse ich los von starren, festgefahrenen Vorstellungen von mir selbst, von Anderen, vom Projekt, vom Ziel, vom Weg der Zielerreichung
  • entspanne ich mich körperlich , emotional und gedanklich und behalte das Ziel trotzdem im Auge
  • werde ich auf allen Ebenen wieder beweglich, bin präsent im Augenblick
  •  bekomme ich andere Eindrücke, Über- / Einblicke
  •  bin ich offen für neue, kreative Möglichkeiten und Vorschläge
  •  wage ich es, mich zu zeigen und erlaube es auch Anderen
  •  lasse ich von mir errichtete Schutzmauern los und verliere meine Angst, verwundbar und angreifbar zu sein
  • bin ich zuversichtlich und mutig und handle aus meiner inneren Mitte heraus

Für mehr Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf:

Mit Absenden des Formulars bin ich mit der Erhebung und Verwendung meiner personenbezogenen Daten einverstanden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. (Info: Die von Ihnen gemachten Angaben werden nur zum Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie möglichen Anschlussfragen gespeichert)